Anleitung: Springbrunnen selber bauen

Springbrunnen

Quelle: Pixabay.com

Neben dem klassischen Solarbrunnen sorgen Springbrunnen mit dem beruhigend wirkenden Plätschern des stätig fließenden Wassers für einen besonders stimmungsvollen Garten. Ihren eigenen Springbrunnen können Sie mit handwerklichem Geschick kostengünstig selber bauen, sodass Ihr einzigartiger Garten bei Ihnen und Ihren Freunden einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Die notwendigen Materialien lassen sich kostengünstig im Baumarkt oder im Internet kaufen, den Quellstein können Sie von einem Steinmetz beziehen oder in der freien Natur finden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie sie einen Springbrunnen selber bauen und gestalten können.

Anleitung: Springbrunnen selber bauen

Durch das Austreten des Wassers aus einem Stein übt dieser Springbrunnen eine besonders natürliche Wirkung auf seine Umgebung aus und ist eine Bereicherung für jeden Garten. Im Handel sind Komplettsets erhältlich, die sehr schnell aufgebaut werden können. Wer aber Spaß an der Arbeit im Garten hat und etwas Geld sparen möchte, kann sich seinen Springbrunnen selber bauen und nach den eigenen Wünschen dekorieren und bepflanzen.

Somit hat man einen einzigartigen Quellbrunnen in seinem Garten, der einem viel Freude bereiten wird und auch bei Freunden und Bekannten in Erinnerung bleibt. Ein selbstgebauter Springbrunnen kann auch mit einer solarbetriebenen Wasserpumpe und Beleuchtung betreiben, sodass keine weiteren Kosten für Strom entstehen.

Welches Material benötigt man?

Springbrunnen Pumpe

Quelle: Amazon*

Das benötigte Material zum Bau eines Springbrunnens ist überschaubar und kostengünstig in der Anschaffung. Um das Wasser zum Fließen zu bringen, wird eine Springbrunnenpumpe benötigt, die schon ab 20€ erhältlich ist. Achten Sie bei einer Pumpe auf ein ausreichendes Durchflussvolumen für Ihren Brunnen. Durch eine Pumpe, die mit Solarenergie betrieben wird, entstehen für den Betrieb des Brunnens keine weiteren Stromkosten, dafür nimmt die Pumpleistung bei schlechten Lichtverhältnissen ab.

Ein Maurerkübel mit einem Fassungsvolumen von mindestens 50 Litern wird benötigt, damit dieser im Erdreich vergraben und die Pumpe darin platziert werden kann. Auch ein Metallgitter zum Platzieren der Steine und der Dekoration kann hilfreich sein. Mit Zierkies (25-50 kg sollten genügen) und größeren Steinen wird der Springbrunnen nach Belieben dekoriert.

Quellstein günstig im Internet kaufen

Ganz wichtig ist außerdem ein großer Stein, aus dem das Wasser sprudeln wird. Dafür muss eine ausreichend große Bohrung durch den Stein gebohrt werden, dabei können Sie Hilfe von einem Steinmetz erhalten.

Preis prüfen bei Amazon.de

Der optimale Standort

Der optimale Standort für einen Springbrunnen muss für jeden Garten ganz individuell bestimmt werden. Achten Sie besonders darauf, dass der Springbrunnen gut sichtbar ist, damit dieser seine volle Wirkung entfalten kann. So können Sie das fließende Wasser von der Terrasse oder vom Balkon beobachten und das Plätschern genießen. Sollten Sie eine solarbetriebene Pumpe verwenden, so bedenken Sie auch die Sonnenwanderung im Laufe des Tages und die dadurch eventuell entstehenden Schatten. Auch der Boden muss geeignet sein, damit der Maurerkübel im Laufe der Zeit nicht einsinkt.

Ratsam ist auch die regelmäßige Pflege des Standortes mit einem Rasenmäher oder einem praktischen Mähroboter. Dadurch bleibt der neu errichtete Springbrunnen stets ein Hingucker im eigenen Garten. Haben Sie diese Punkte bedacht, steht dem selbst gebauten Springbrunnen nichts mehr im Weg.

Tipps für den Aufbau

Ist der optimale Standort im Garten erstmal bestimmt, kann mit dem eigentlichen Aufbau begonnen werden. Zuerst muss ein Loch für den Maurerkübel ausgehoben werden, achten Sie beim Ausheben auf eine ebene Auflagefläche, damit die Pumpe später gerade steht und optimal arbeiten kann. Die Hohlräume zwischen Maurerkübel und der Erdwand sollten mit Erde gefüllt werden, damit ein fester Stand des Kübels gewährleistet wird. Graben Sie das Loch nur so tief, dass die Kante des Maurerkübels einige Zentimeter über der Beet- oder Rasenkante steht. So wird verhindert, dass Rasendünger mit dem Regenwasser in den Maurerkübel gespült wird. Jetzt kann die Wasserpumpe im Maurerkübel platziert und z. B. mit einem Stein fixiert werden. Platzieren Sie den großen Stein so, dass der Schlauch der Wasserpumpe durch die Bohrung geführt werden kann. Verwenden Sie kleinere Steine, um den großen Stein in die gewünschte Position und Lage zu bekommen und zu stabilisieren.

Als eine weitere praktische Möglichkeit hat sich ein Metallgitter herausgestellt, dass auf dem Maurerkübel gelegt wird. Dieses Gitter wird als Unterlage für Steine, Kies und Dekoration verwendet. Um ein Verbiegen des Gitters zu verhindern, können Sie vier Kanthölzer rings um den Kübel in die Erde schlagen und diese als Auflagepunkte verwenden. Jetzt muss nur noch das Stromkabel herausgeführt und der Brunnen nach Belieben mit Zierkies dekoriert werden. Wenn Sie nicht wollen, dass das Stromkabel am Springbrunnen zu sehen ist, können Sie ein Rohr in der Erde vergraben und das Kabel durch das Rohr verlegen. Auf diese Weise tritt das Stromkabel an einer anderen Stelle aus.

Wasser einfüllen

Sehr wichtig ist, dass der Maurerkübel mit ausreichend Wasser befüllt wird. Dies kann problemlos mit einem Schlauch oder einer Gießkanne erfolgen. Die Wasserpumpe muss vollständig mit Wasser bedeckt sein, damit eine sichere und zuverlässige Funktion gewährleistet werden kann und Schäden durch Trockenlaufen vermieden werden. Ein eventuell vorhandener Filter an der Wasserpumpe sollte regelmäßig gereinigt werden, damit das Wasser auch über einen langen Zeitraum sauber und klar bleibt.

Pflanzen für den Springbrunnen

Stauden

Quelle: Amazon*

Wenn Sie einen Springbrunnen selber bauen, kann dieser mit verschiedenen Pflanzenarten bepflanzt werden, wodurch einzigartige Akzente gesetzt werden können. Die Bepflanzungsmöglichkeiten sind sehr weitreichend und sollten an den eigenen Garten oder die Umgebung um den Springbrunnen angepasst sein. Wir nennen hier nur ein paar der vielen Bepflanzungsmöglichkeiten: Der bronzefarbene Fenchel ist besonders hübsch anzusehen und bildet Blätter, die einen Anisduft im Garten versprühen. Die feinen, gelben Blütendolden an den bis zu 180 cm großen Sprossen sind besonders schön und bereichern den gesamten Garten. Sukkulenten und Stauden sind bestens zur Randbepflanzung eines Quellbrunnens geeignet, aber auch Pflanzenarten, die die sich über die Steine ausbreiten, sind ein echter Blickfang. Dazu gehören zum Beispiel Kriechender Knöterich oder Gelbweiderich.

Fazit

Wasserspiele im Garten sind immer schön anzusehen, aber besonders Quellsteine haben eine natürliche Wirkung auf ihre Umgebung. Wer einen einzigartigen und kostengünstigen Springbrunnen im Garten haben möchte, kann einen Springbrunnen selber bauen. Dafür wird ein wenig handwerkliches Geschick und Material benötigt, dass man überwiegend im Baumarkt oder Internet kostengünstig kaufen kann. Dazu zählt ein ausreichend großer Maurerkübel, der in der Erde vergraben wird. Eine Wasserpumpe wird benötigt, um die Bewegung des Wassers aufrecht zu erhalten. Steine, Zierkies und Pflanzen ermöglichen eine ganz individuelle und einzigartige Dekoration des Brunnens. Hat man erstmal einen geeigneten Ort im Garten ausgewählt, kann mit dem Aufbau des Springbrunnens begonnen werden. Dafür muss ein Loch für den Maurerkübel ausgegraben, Pumpe und Steine im Kübel platziert und Wasser aufgefüllt werden. Mit Zierkies und Pflanzen kann man den Springbrunnen nach eigenen Wünschen dekorieren. Mit etwas Fantasie und handwerklichem Geschick kann man faszinierende und einzigartige Springbrunnen selber bauen, die einem viel Freude bereiten werden und auch bei Freunden und Bekannten in Erinnerung bleiben.